Wie Geldregeln dein Mindset prägen – Meine-Mäuse-Podcast 29

Geldregeln

Was haben die 72er- und die 300er-Regel gemeinsam?

Beide haben mit Geld zu tun. Oder besser gesagt: Sie alle helfen dir dabei, positiv über Geld zu denken. Du kannst überschlagsmäßig und schnell berechnen, in wie vielen Jahren sich dein Geld verdoppelt oder welchen Effekt eine Einsparung auf deinen Vermögensaufbau hat.

Genau um solche Geldregeln dreht sich die neue Folge des Meine-Mäuse-Podcast. Eva und ich sprechen über die wichtigsten Geldregeln, die unseren Alltag am meisten beeinflussen.

Wie Geldregeln dein Mindset prägen

Meine-Mäuse-Podcast

Die 4%-Regel ist der Klassiker unter den Geldregeln. Sie gilt unter Frugalisten als die sichere Entnahmerate. Vereinfacht gesagt: Bei einem Portfolio aus Aktien und Anleihen kannst du jährlich 4% des Vermögens ausgeben, ohne dass dir über 30 Jahre die Kohle ausgeht.

Bei der 72er-Regel kannst du überschlagen, in wie vielen Jahren sich mit einer angenommenen Rendite dein Geld verdoppelt (Formel: 72 / Rendite). Legst du dein Geld im Aktienmarkt an (Annahme 7,2% Rendite), dann verdoppelst du alle 10 Jahre dein Geld. Aus 10.000 Euro am 30. Geburtstag werden über 80.000 Euro zum Renteneintritt.

Die 752er-Regel zeigt dir den Effekt vom regelmäßigen Sparen. Wie hoch ist die Gesamtersparnis in 10 Jahren, wenn du wöchentlich einen Betrag sparst (Formel: wöchentliche Ersparnis x 752). Kündigst du heute noch dein 4,50 Euro Zeitschriften-Abo, sparst du in 10 Jahren stolze 3.384 Euro.

Und schließlich gibt es noch die 300er-Regel – mein persönlicher Favorit! Sie zeigt beeindruckend, welchen Einfluss auch einmalige Ersparnisse auf deinen langfristigen Vermögensaufbau haben (Formel: einmalige Ersparnis / 300). Sparst du zum Beispiel einmalig 300 Euro und legst das Geld an (Annahme: 4% Rendite), dann bekommst du dein Leben lang 12 Euro pro Jahr oder auch 1 Euro pro Monat. Für immer. Alles durch eine einzige Einsparung.

Nutzt du Geldregeln im Alltag? Wenn nicht, dann versuche es doch mal! In dieser Podcast Folge zeigen wir dir wie.

Jetzt anhören

Shownotes

4 einfache Geldregeln für den Alltag

Warum “Meine Mäuse – der Finanzpodcast für die Familie?”

Als Mama oder Papa stehst Du ständig unter Zeitdruck – nie ist ausreichend Zeit für Deine Kinder, den Job, Hobbys und für den Partner. Wie willst Du Dich da noch um Deine Finanzen kümmern?

Meine Mäuse – der Finanzpodcast für die Familie bietet unabhängiges Finanzwissen für die Familie.

Eva (vom Blog Kinderleichte Finanzen) und ich haben es uns zum Ziel gesetzt, Dir das nötige Werkzeug an die Hand zu geben, damit Du mit Deiner Familie finanziell sorgenfrei leben kannst. Statt Dein Geld einem Finanzberater anzuvertrauen, kümmerst Du Dich besser selbst um Deine Finanzen.

Im Meine-Mäuse-Podcast teilen wir mit Dir unser Wissen über Vermögensaufbau, dem Sparen im Familienalltag, der Finanzbildung Deiner Kinder, Altersvorsorge, dem Erschließen von (passiven) Einkommensquellen, Versicherungen, Schulden und letztlich darum, wie Du mehr Zeit mit Deinen Kindern verbringst.

Vielleicht ist es auch für Dich möglich, in Teilzeit zu arbeiten oder einfach mal einen Gang runterzuschalten. Höre jetzt rein!

Mein Geschenk an Dich!

Familienfinanzen - Was Eltern über Geld wissen müssen

Das E-Book zum Blog und den Blick hinter die Kulissen gibt es im kostenlosen Finanzglück-Newsletter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.