Willst Du mich kennenlernen?

Kaum zu glauben, dass wir uns noch nie begegnet sind.

Du weißt mittlerweile so viel von mir. Weißt, wie ich mein Geld anlege. Wie ich meinen Weg in die finanzielle Freiheit plane. Warum mich meine Kinder so glücklich machen und warum die Lütschen jetzt schon passive Take-and-Hold-Anleger sind. Du weißt, wie ich mich fit halte. Warum ich in einem Eigenheim lebe. Wie ich mein Geld in einer privaten Rentenversicherung versenkt habe und noch vieles mehr.

Und trotz all dem sind wir uns noch nie über den Weg gelaufen.

Das sollten wir ändern.

Möchtest Du gerne den Typen hinter dem Blog persönlich kennenlernen?

 Jetzt gibt es die Chance dazu.

Am Samstag dem 5.11. findet ab 15 Uhr das erste Finanzglück Leser-Treffen in Frankfurt am Main statt.

Und weißt Du was? Ich brenne darauf Dich kennenzulernen!

Wir können uns über Finanzen, Glück, Bloggen oder was auch immer austauschen. Oder einfach nur einen lustigen Nachmittag und vielleicht auch Abend miteinander verbringen. Je nachdem, wie die Stimmung ist. Wenn so eine Truppe zusammenkommt, dann muss es spaßig werden.

Also, wenn Du Bock hast zum Leser-Treffen zu kommen, dann schicke mir einfach eine Nachricht oder hinterlasse einen Kommentar unten (mit korrekter E-Mail Adresse).

Eine passende Location muss ich noch suchen. Je nachdem wie viele Leute zusagen, reichen entweder zwei Barhocker an der Theke meiner Eckkneipe oder aber wir müssen die Commerzbank-Arena anmieten. Wahrscheinlich wird es irgendetwas dazwischen. Details zur genauen Lokalität schicke ich Dir dann zeitnah vor dem Treffen per E-Mail.

Vielleicht haben ja auch einige der anderen Finanzblogger Lust auf ein Mispelchen vorbeizuschauen. Je voller desto doller.

 Ich freu mich schon.

Und, wie sieht’s aus? Bist Du mit am Start?

 

Update: Das Treffen hat mittlerweile stattgefunden. Die Hütte war voll und die Prominenz war auch da. Hier kannst Du die Einzelheiten sehen (mit Fotos).

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

35 Kommentare

  1. Hallo.

    Ich würde mich wahnsinnig über eine Einladung freuen.
    Wollte ich doch schon längst selbst ein Treffen bei FFM via Facebook organisieren.
    Mein Vorhaben wurde jedoch in einer bekannten FB-Gruppe sehr unsaft „aus dem Verkehr gezogen“

    Gruss, Matthias

      1. Oh man.
        Habe gerade gesehen, dass ich zu dieser Zeit Urlaub habe.
        Ich werde wohl außer Landes sein…….

        Doof.

        Schick mir trotzdem den Termin/Location.
        Wer weiß, ob nicht doch was dazwischen kommt und ich dann doch kann.

  2. Hey,
    was soll ich sagen. Du standest eh schon auf meiner Liste zum kenne lernen und ein Teil der Familie wohnt ja auch in der Gegend. Daher würde ich gerne auf die Liste kommen.

    Gruß,
    mafis

  3. Hallo Nico,

    wir beide würden sehr gerne kommen 🙂

    Zwar kann ich an dem Tag (aufgrund des Eintrachtspiels 😉 ) nur bis ca. 17/17.30 je nach genauem Ort bleiben – aber ich (und auch Mike) würde mich sehr freuen dich (und natürlich alle anderen) kennen zu lernen.

    Tolle Idee in jedem Fall ! Da freuen wir uns auf jeden Fall drauf.

    Viele Grüße
    Marielle (&Mike) von den Beziehungs-Investoren

  4. Mensch Marielle, Ihr Beide wohnt ja fast um die Ecke! Schön, dass ihr kommt.

    Wenn die Eintracht kickt, dann könnte es mit dem Mieten der Commerzbank Arena vielleicht eng werden… Wird wohl die Jahrhunderthalle herhalten müssen 🙂

  5. Hallo Nico, ich lese deinen Blog jetzt seit 2-3 Monaten und komme selbst aus Frankfurt. Ich würde sehr gerne vorbeikommen und vielleicht kommt meine Frau auch mit. Ich warte dann mal auf die Mail 😀

  6. Kann es noch nicht 100%-ig zusagen, aber da ich ursprünglich aus der Nähe von Frankfurt komme und dieses WE bei meinen Eltern vorbei schauen will…würde ich mich auch einmal anmelden!

    Viele Grüße
    Thorsten

  7. Interesse hätte ich auch.
    Sobald es mehr Details gibt, könnte ich final zu- oder absagen.
    Da ich aus Münster komme müsste ich je Strecke 3h investieren 🙂

    Beste Grüße,
    Daniel

    1. Sehr schön. Du kannst aber schon planen. Viel mehr Details wird es nicht geben, außer der Adresse der Lokalität. Das Treffen findet am Samstag den 5.11. um 15 Uhr irgendwo zentral in Frankfurt statt. Dann gibt es ein nettes Beisammensitzen mit familiärem Plausch 🙂

  8. Hallo Nico,
    ich war bislang stiller, aber fleißiger, Mitleser in Deinem Blog und würde die Chance gerne nutzen, um Dich und die anderen Leser persönlich kennen zu lernen. Ich habe auch eine kleine Anreise nach Frankfurt, daher wäre es klasse, wenn Du mir eine kurze Bestätigung geben könntest 🙂
    Viele Grüße
    Marvin

  9. Hi Nico,
    ich würde auch gerne kommen. Ich bin hier zwar noch nicht aktiv in Erscheinung getreten, aber ein sehr interessierter passiver Leser.

    Gruß
    Andreas

  10. Wenn ich Freitag auf Samstag Nacht nicht mein Ehrenamt ausüben würde (und die Schicht schon geplant ist), wäre ich gerne am Samstag mit dabei gewesen und extra angereist. Dank der Nachtschicht geht dies leider nicht.
    Schade, ich hätte gerne mitgeratscht und mal die Gesichert hinter so manchen Namen gesehen. Aber ich denke und hoffe es gibt wieder mal ein paar Chancen. 🙂
    Viel Spass allen Teilnehmern.

  11. Ich bin nächste Woche zwar durch Frankfurt durchreisend auf dem Weg zu einer Fortbildung – aus dem „Ländle“ kommend, aber das mit dem 5.11. wird bei mir leider nicht gehen. Schade. Ich wünsche ein fröhliches Treffen (DAS wird es bestimmt) und möchte dann bitte einen Bericht! 🙂

  12. Hallo,
    ich bin mal neugierig. Wie war es? Was waren Eure größten Themen? Wie ist Euer Gefühl zur Machbarkeit von FIRE jetzt – euphorischer oder pessimistischer?

    1. Hi Gustus,
      das Treffen hat (zumindest mir) viel Spaß gemacht. Ein paar mir bereits bekannte Blogger, ein paar mir bislang nur dem Namen nach bekannte Blogger und viele Leser waren da. Die größten Themen zu benennen ist allerdings kaum möglich, da ja ziemlich viele Gespräche kreuz und quer parallel stattgefunden haben und sich auch einige nicht nur um Finanzen gedreht haben. Es wurde bunt über alles mögliche gesprochen. Es gab sogar einige „Aufklärungsgespräche“ mit Tiefgang: „Wie funktioniert eigentlich eine Aktie?“ bis hin zu philosophischen Folgefragen „Und was passiert, wenn alle nur noch von ihren passiven Einnahmen leben wollen und keiner mehr arbeiten geht?“. Sehr spannend – ich kann diese Bloggertreffen nur jedem empfehlen. Selbst das Gespräch mit dem Taxifahrer nach dem eigentlichen Treffen war noch ein „Finanzgespräch“, aber vielleicht wird Nico auch in seinem Artikel zum Treffen die Anekdote einfließen lassen.

      Ich glaube auch nicht, dass es eine allgemeine Veränderung der Gefühlslage bezüglich FIRE an so einem Abend ergeben kann. Jeder hat ja eine persönliche Machbarkeit z.B. bedingt durch sein Einkommen, seine Sparquote, seine Bereitschaft sich mit verschiedenen Investments auseinander zu setzen. Einige der Anwesenden sind ja schon mehrere Jahrzehnte im Markt investiert, so dass das Vermögen teils größer und die Pläne konkreter sind, wie man sich (evtl. auch nur teilweise) aus dem Berufsleben zurückziehen will.
      Und es soll ja auch Blogleser bei so einem Treffen geben, die überhaupt nicht konkret an FIRE interessiert sind. Und trotzdem kommentieren. 😉

      Liebe Grüße
      Dummerchen

  13. Jetzt meine naive Frage:
    Was ist FIRE?

    Eine Suche auf diesem Blog oder bei Google hat nur Antworten geliefiert, die bestimmt nicht das bedeuten, was es bedeuten soll 😉
    Vermutlich eine Abkürzung, frühzeitig in den Ruhestand zu gehen oder?

    Beste Grüße,
    Daniel

    1. Hi Daniel,

      ja, das ist so ein Akronym aus der „Finanzielle Freiheit“-Blogger-Szene und steht für „Financial Independence, Retire early“, also genau das Ziel, das Nico anstrebt: http://finanzglueck.de/uebermich/

      Ob das dann bedeutet, dass man überhaupt nicht mehr arbeitet oder nur noch das macht, was man wirklich will, wird mitunter heiß diskutiert. Die meisten FIRE-Anhänger sind eher bei der zweiten (und damit weicheren) Definition, was Retirement bedeutet.

      Liebe Grüße
      Dummerchen

  14. Hallo,
    vielen Dank fürs Berichten.

    Zu FIRE: Dummerchen hat es ja schon richtig erklärt. Ich persönlich benutze es abgewandelt für „Financial Retirement“, was im Gegensatz zum einfachen „Retirement“ für mich bedeutet, dass ich kann aber nicht mehr muss. Es wäre in meinem Fall vermutlich der Ausstieg aus der klassischen Karriere zugunsten von Unternehmertum und eigenen, nicht zwingend profitorientierten, Projekten.

    Vielleicht klappts ja beim nächsten Treffen bzw. beim angedeuteten Treffen von Finanzwesir und Finanzrocker im nächsten Jahr.

  15. Hi.
    Hattet ihr Euer Treffen in FFM gehabt ?
    Echt schade, dass ich nicht konnte.
    Ich hätte da gerne meine Erlebnisse und mein Wissen reingebracht…..sofern es da überhaupt noch was reinzubringen gab 😀
    Gibt es denn irgendwann einen kurzen Bericht dazu ?
    Vielleicht auch, ob es bald wieder ein Treffen gibt.

    Gruß, Matthias

      1. Ja, auf jeden Fall…..

        Vielleicht irgendwann zwischen Fastnacht und Ostern.
        Denn ich denke mal, daß vor Fastnacht einige mit ihren KappenSitzungen beschäftigt sind (wenn überhaupt) und dass um und nach Ostern schon wieder einige im Urlaub sind.

        Gruß, Matthias

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.