Freitagsfrage: Welche Blogs liest Du außer Finanzblogs?

Mittwochsfrage kann jeder.

Hier geht es zur Freitagsfrage!

Heute geht es um Deine Meinung. Es gibt eine kurze Einleitung zu einer konkreten Frage. Dann übernimmst Du die Show. In den Kommentaren kannst Du Dich zu diesem Thema direkt mit den anderen Lesern austauschen und so die Diskussion gestalten.

Lass uns keine Zeit verlieren.

Ein Leben abseits der Finanzen

Meine Gedanken kreisen oft um Finanzthemen.

Gibt es nicht vielleicht doch einen günstigeren ETF? Wie hat sich letzten Monat meine Sparquote entwickelt? Was machen die Berliner Immobilienpreise? Passt meine Privathaftpflichtversicherung noch?

Dabei gibt es abseits der Finanzen so viele andere interessante und wichtige Themen, die eigentlich genauso viel Aufmerksamkeit verdient hätten.

Budapester Beinschere oder vegane Bockwürste?

Blogger-Kollege Mafis hatte kürzlich einen tollen Beitrag über Finanzen und Sex geschrieben. In den Kommentaren hatte ich die Frage gestellt, ob es nicht z.B. auch Personal Sex Blogs gibt. Nicht die Porno Variante, sondern eher so eine Art Pendant zum Personal Finance Blog. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung.

Es gibt bestimmt viele tolle Blogs, die wirklich empfehlenswert sind und nichts mit Finanzen zu tun haben. Ich kenne sie nur leider nicht.

Mein Horizont ist in dieser Hinsicht ziemlich beschränkt. In meinem Feedreader stapeln sich die Finanzblogs, aber sonst sieht es eher dünn aus.

Also, liebe(r) Finanzglück-Leser(in), bitte verrate mir welche Blogs Du regelmäßig liest, die nichts mit Finanzen zu tun haben.

Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar.

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

29 Kommentare

  1. Ich lese viel im Technik-Bereich und die Blogs der Unternehmen, die mich entweder interessieren oder deren Kunde ich bin. Gesamt kommen da ca 45 Feeds bei rum, die ich zentral über feedly lese. Der Einfachheit halber hänge ich hier noch ein Screenshot meiner Feed-Liste an, dann muss ich die nicht alle abtippen.. 😛
    https://s22.postimg.org/xbgp4jwq9/feeds.png

  2. Ich lese tatsächlich wenig Blogs, die nichts mit Finanzen zu tun haben, stelle ich jetzt fest. Aber doch, die Paare:
    An Dienstags lese ich http://www.designmom.com, weil (überwiegend) Frauen stellen ihrer Haus und Familienleben vor. Es ist ein wirlich interessante Einblick in ein anderen Leben! An Freitags hat Design Mom eine Links-Sammlung, sie linkt zu interessante Artikeln, und, vor allem, gibt eine gute Artikel-Beschreibung dazu.
    Ich lese http://www.thenonconsumeradvocate.com, weil sie in meiner Heimatstadt lebt und ist dazu eine Freundin von einer Freundin. Es geht doch um Geld sparen, aber auch, um das Unwelt zu schonen, und wie man mit eine unspektakulares Lebensweise sehr glücklich sein kann.

  3. Frei nach Grönemeyer: „Wann ist ein Blog ein Blog…?“
    Ich glaube, das ist einer: http://www.gluecksdetektiv.de/
    Passt inhaltlich ganz gut zu Finanzglück, legt den Schwerpunkt aber auf Themen jenseits der Finanzen, schließlich lässt sich Glück nicht kaufen. Ich mag zudem den guten Youtube-Kanal.

  4. Hallo Nico,

    ursprünglich habe ich mit dem Blog lesen angefangen, als ich noch gar nichts von Finanzblogs wusste 😉

    Seit Jahren verfolge ich zwei typische Frauenblogs mit http://www.fitundgluecklich.net und http://www.blogprinzessin.de. Vielleicht gefallen sie dir ja – schließlich hast du Kinder und kannst daher auch als Mann vielleicht was damit anfangen – oder du empfielst sie einfach deiner Frau 🙂

    Ansonsten lese ich auch sehr gerne Reiseblogs – hier aber recht variabel je nach dem welches Ziel mich gerade reizt. Mein derzeitiger Favorit ist der Blog einer ehemaligen Klassenkameradin (während meines Auslandsjahres in Neuseeland) die nun durch Australien reist: https://80kphkombilife.com/

    Liebe Grüße
    Marielle

  5. Achtsamkeit, Zufriedenheit und Einfachheit im täglichen Leben.
    Leo Babauta (https://zenhabits.net/)

    Von Seth habe ich viel gelernt übers „Business“ und kann auch die Bücher empfehlen.
    Seth Goding (http://sethgodin.typepad.com/)

    Kein Blog aber der Podcast von Tim Ferriss ist einfach der Wahnsinn. Tim kann mittlerweile aus jeder Branche (Film, Militär, Finanzen, Sport, …) die interessantesten Leute interviewen. Da sitze ich mit Stift und Notizbuch und schreibe wichtige Gedanken und Ideen mit.
    http://fourhourworkweek.com/podcast/

    1. Moin Herr Pfeffer,

      besten Dank. Da werde ich mal reinschauen. Von Tim Ferriss hatte ich schon zwei Bücher gelesen. Wirklich unterhaltsam und regt zum Denken an (auch wenn ich davon bisher wenig umgesetzt habe).

      VG, Nico

  6. Bei den Artikel muss ich ja kommentieren.

    Also zum Thema Sex. Dort habe ich bei Tumblr jetzt ein paar gefunden. Aber die sind doch sehr Anonym. Also man weiß nicht wirklich wer dahinter steckt. So direkt personal ist echt schwierig.

    Auch sonst finde ich es schwierig wirklich so personal blogs zu finden. Bei den Sportlern habe ich einige. Technik eher weniger. Das ist meist wenig Personal sondern einfach rational.

    Ansonsten sind noch ein paar Blogs um Produktivität und Weiterentwicklung dabei. Wie sehr die Personal sind ist schwierig.

    Glaube diesen Tagebuchcharakter kann man bei manchen Themen auch echt schwierig reinbringen. Oder?

    Gruß,
    Mafis

      1. Ja, das finde ich auch drollig. Sicher eine uralte Domain und Caschy hat sie sich vor Urzeiten gekrallt. Ich denke, er könnte alleine dadurch finanziell unabhängig werden, dass er sie an die Stadt verkauft 😉

  7. Moin Nico,

    tolle Freitagsfrage!
    Ich habe ziemlich viele Blogs & Webseiten in Feedly drin. Aber besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle einmal https://www.gatesnotes.com/ – Wenn man des Englischen mächtig ist, und sich zumindest ein wenig für Philanthropie interessiert, ist dies sicherlich ein unschlagbarer Blog mit vielen tollen Beiträgen von einem der größten Menschenfreunde unserer Zeit.

  8. Moin Nico,
    In Feedly sind auch bei mir die Finanzblogs in der Überzahl. Dazu kommt noch paar Comics (Dilbert – gegen den Wahnsinn im Büro und xkcd.com) und politische Blogs, die ich mir allerdings gerade abzugewöhnen versuche, da mich die Themen wahlweise wütend oder ratlos machen und somit einem glücklichen Leben eher abträglich sind.
    Zwei Blogs möchte ich aber unbedingt empfehlen: Das von Oliver schon erwähnte http://waitbutwhy.com/ von Tim Urban mit faszinierenden Beiträgen zu SpaceX, Tesla, Kryonik und vielen anderen Themen sowie http://www.raptitude.com/ mit klugen Beiträgen „about getting better at being human“ und immer wieder interessanten Selbstversuchen, z.B. zu periodischem Fasten, Decluttering, u.a.
    Gruß,
    Dirk

  9. Hallo,
    ich lese tatsächlich hauptsächlich Finanzblogs. Abseits davon:
    – offenlieben.de
    – quora.com – immer wieder interessante, schöne oder ungewöhnliche Fragen und Antworten/Geschichten
    – spanishpodcast.net, podcastsinspanish.org – super zum Spanisch lernen
    – sprachheld.de und http://blog.babbel.com/de/ rund ums Thema Fremdsprachen (lernen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.