Die große Ankündigung: Freitagsfrage auf Finanzglück

Ich muss Dir mal ein ganz dickes Dankeschön entgegenschleudern!

Finanzglück hat sich seit der Gründung im Oktober wirklich gut entwickelt. Und so gerne ich das jetzt auch mit meinen bedeutungsschweren, aber gleichzeitig fidelen und aufschlussreichen Texten begründen wollte, liegt die Wahrheit leider woanders.

Deine Kommentare unter den Beiträgen machen den Blog so einzigartig.

Die Leserzahlen – oder auch Nutzer auf googlish – bewegen sich derzeit so um die 4.000 pro Monat. Das ist weder lütt, noch wirklich groß.

Aber es hat sich hier auf Finanzglück eine ganzschön schlagkräftige Truppe zusammengefunden, die sich regelmäßig in den Kommentaren austauscht. Da wird fleißig kommentiert, gestritten und kontrovers diskutiert.

Kurzum, es besteht eine große Bereitschaft der Finanzglück-Leser, den eigenen Senf dazuzugeben.

Zum bisherigen Höhepunkt kam es beim „Jetzt mal Butter bei die Fische – So erreiche ich die finanzielle Freiheit mit Mitte 40„- Beitrag. Da ging es wirklich rund.

Du füllst meine Wissenslücke

Jetzt habe ich mir mal so meine Gedanken gemacht – und da kommt meist nichts Gescheites bei rum.

Bisher läuft es ja so, dass ich Dich in Form eines Beitrages zuschwalle und sich daraus dann (idealerweise) eine interessante Diskussion in den Kommentaren ergibt. Jetzt gibt es aber viele Themen, von denen ich nicht wirklich Ahnung habe und daher keinen Beitrag darüber schreibe. Themen, über die ich gerne etwas lernen würde.

Und genau da kommst Du ins Spiel!

Die Finanzglück Leserschaft sehe ich als großen Pool an gleichgesinnten Menschen, mit ähnlichen (Finanz-) Interessen und verdammt viel Wissen und Erfahrung. Bei einigen liegt der Schwerpunkt auf dem Aktienmarkt, bei anderen auf Immobilien, bei Dritten beim Thema Selbständigkeit und einige sind Nischenspezialisten bei der Aufzucht von Schwarznasenimpalas.

Davon möchte ich profitieren.

Davon kannst Du profitieren.

Was können wir also machen, damit Du Dein Wissen und Deine Erfahrungen noch besser auf Finanzglück einbringen kannst?

Keine Schwarznasenimpalas, bitte

Lass uns doch mal folgendes ausprobieren.

Ab jetzt gibt es jeden Freitag eine Frage zu einem Thema, von dem ich gerne Deine Meinung hören möchte.

Dabei kann es sich um Finanzen, Glück oder was auch immer drehen (Schwarznasenimpalas würde ich hier allerdings mal ausnehmen – Sorry!).

Ich gebe eine kleine Einleitung zum Thema und formuliere eine konkrete Frage. Dann überlasse ich Dir das Feld.

Im Idealfall entwickelt sich daraus eine interessante Diskussion, bei der Du Deine Erfahrungen teilen kannst. Finanzglück wird so zu einer Plattform, in der sich die Leser direkter untereinander austauschen.

Was kann da schiefgehen? Im schlimmsten Fall kommentiert einfach keine Sau. Dann sitze ich frustriert beim Freitagfeierabendbier Zuhause und klage Frau Finanzglück mein Leid. Nach ein paar Wochen wird das Projekt dann eingestampft.

Aber das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Dafür kenne ich Dich und die anderen mittlerweile zu gut.

Einige konkrete Fragen habe ich schon impetto. Idealerweise hast Du auch noch das eine oder andere Thema, was Du gerne mal diskutiert haben möchtest. Dann schicke mir hier einfach eine Nachricht oder adressiere es in den Kommentaren unten.

Zu der Wahlurne bitte!

Was hältst Du von der ganzen Geschichte?

View Results

Loading ... Loading ...

(Ich mache mein Kreuzchen bei C)

Und da das Interesse groß ist, geht es hier direkt zur ersten Freitagsfrage!

Und wo wir schon mal dabei sind…

Jetzt, wo ich Deine Aufmerksamkeit habe, lege ich gleich noch einen nach. Es geht um den Finanzglück-Newsletter.

Derzeit schicke ich jeden Sonntag meinen Newsletter raus. Darin gibt es ein paar persönliche Themen (der berühmte Blick hinter die Kulissen), sowie Verlinkungen zum aktuellen Finanzglück-Beitrag, meinem Lieblingsbeitrag der Woche von anderen Blogs und einer Archiv-Perle.

Jetzt kommt es aber zu einer krassen Änderung. Eine Self-Disruption der extremen Art. Gelebte schöpferische Zerstörung, ganz in Schumpeters Sinn. Ein Hauch von Che Guevara liegt in der Luft. Ich rede von nichts Geringerem als:

REVOLUCIÒN!

Ich werde den Newsletter jetzt montags verschicken – nicht mehr sonntags…

Warum? Ich selber werde jeden Sonntag von (Finanz-) Newslettern zugeschmissen. Da brauchst Du nicht noch einen mehr. Außerdem schaffe ich mir so einen blogfreien Sonntag, an dem ich abschalte und mich ganz auf die Familie konzentrieren kann.

Newsletter ab jetzt immer montags?

View Results

Loading ... Loading ...

(Und ich mache mein Kreuzchen wieder bei C)

Was, Du hast Dich noch gar nicht in den Newsletter eingetragen?

Wie kann das denn sein? Du hast ja keine Ahnung, was Dir alles entgeht.

Trag Dich direkt hier ein. Weil ich heute meine Spendierhosen anhabe, gibt es noch gratis das Finanzglück Immobilienrendite-Modell dazu. Da lass ich mich nicht lumpen.

[wysija_form id=“1″]

Was hältst Du von der Idee einer Freitagsfrage? Gibt es Themen, die Dich besonders interessieren? Ich bin schon gespannt auf Deinen Kommentar.

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.